Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Haltung+Pflege

So fühlen sich die Fellnasen wohl...

Kaninchen sind Tiere, die in Gruppen leben – der Mensch oder ein artfremdes Tier wie z. B. ein Meerschweinchen, kann den Partner nicht ersetzen! Und das gilt ohne Ausnahme, egal wie alt das Kaninchen ist und egal welche Umstände zugrunde liegen.

Die Konstellation ist abhängig von der Menge, dem Alter und der Charaktere der einzelnen Tiere. Hält man zwei Kaninchen, ist das in der Regel ein Pärchen, bei dem der Rammler mit ca. 15 Wochen kastriert wird. Achtung! Dies gilt nur, wenn die Häsin gleichaltrig oder jünger ist, ansonsten sollte der Rammler bereits mit 12 Wochen kastriert werden. Die Häsin wird normalerweise nicht kastriert. Das kann aber dennoch im Alter von 10-12 Monaten sinnvoll sein, wenn die Häsin sehr dominant ist, oft scheinträchtig wird und den Kastraten sehr bedrängt. Weibchen sind nach der Geschlechtsreife mit 8 - 9 Monaten unter sich eher unverträglich. Eine weitere gute Kombination sind zwei Jungs. Die sollten aber zusammen aufwachsen und müssen BEIDE im Alter von 9-10 Wochen kastriert werden, dann besteht die Männerfreundschaft auch nach der Geschlechtsreife.

Kaninchen können bis zu 15 Jahre alt werden, normal ist ein Alter von 7 - 8 Jahren. Das sollte immer bedacht werden bevor man sich die Tiere anschafft. Über die Jahre wird es nötig sein, ein oder mehrere Ersatzpartner zu besorgen, im Alter kommen wie auch bei uns gesundheitliche Beeinträchtigungen und ggf. damit verbundene Tierarztkosten hinzu.

Kaninchen sind keine Spieltiere für Kinder! Ich sage immer, es sind keine "Herumtragetiere". Kaninchen bleiben am liebsten mit ihren Pfoten auf dem Boden. Dennoch kann man sich natürlich in das Gehege mit hineinbegeben, um den Kontakt zu wahren und die Tiere zu streicheln wenn sie kommen. IMMER entscheidet das Kaninchen, ob es gerade Kontakt möchte oder nicht. Wer versucht, diesen durch Einfangen oder Festhalten zu erzwingen, wird zwangsläufig das Vertrauen verlieren und das wäre für beide Seiten sehr schade. Um auf diese Weise mit den Kaninchen Kuscheln zu können, ist klar, dass das Gehege groß genug sein muss. Als Faustregel gilt: Für 2 Kaninchen einen Platz von ca 4m2 zur dauerhaften Verfügung. Je größer desto besser!

In der Aussenhaltung gilt zwingend zu beachten, dass das Gehege Ein- und Ausbruchsicher ist. Also auch vor Mardern und Co. von allen Seiten gesichert. Vor Nässe und Sonne geschützt steht und praktisch zu reinigen ist. 

In der Innenhaltung muss sicher gestellt werden, dass alle Gefahrenquellen wie Kabel und Pflanzen unerreichbar gemacht werden bzw das Mobiliar welches nicht zernagt werden soll, Wände die sauber und Tapeten heile bleiben sollen, gilt es diese von vornherein vor den neugierigen Banausen zu schützen. 

Es gibt so unglaublich viele Lösungen für alle möglichen Wohnsituationen. Das A und O ist, die Schwierigkeiten ggf im Vorfeld zu erkennen um sie zu eliminieren. Gerne berate ich Sie hierzu persönlich - ganz individuell auf Ihre Möglichkeiten abgestimmt.
 
 

Copyright 2019 SCHLAPPOHRBANDE.de